Sie sind nicht angemeldet.


^^^ Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ^^^

Sigrid

Schüler

  • »Sigrid« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 1. Juli 2006

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden
  • »Marcus Schärer« ist männlich

Beiträge: 143

Registrierungsdatum: 30. Juni 2006

Wohnort: H2O

  • Nachricht senden

2

Montag, 12. Februar 2007, 08:54

RE: Luftverschmutzung in der Hafencity

Guten Tag!

Dass Emissionen der Schiffahrt ein Thema sind ist ja nun hoffentlich nicht neu!

Etwas verwunderlich finde ich, dass jetzt, mit Einführung der IMO MARPOL ANNEX VI und den damit verbundenen Sperrgebiete SECA I und SECA II, welches zu einer massiven Reduzierung der Schwefeldioxide im Schweröl welches für den Schiffbetrieb benutzt wird führt, das Thema in die Schlacht geführt wird.

Lustig auch, dass die Hafencity als Aufhänger genommen wird. Bei uns fahren mal ein paar Kreuzfahrtschiffe mit mittelschnell laufenden Motoren durch, während vor Övelgönne, Elbchaussee, Fischmarkt die grossen, mit Langsamläufer ausgerüsteten Schiffe festmachen, wenden und arbeiten.

Landstrom ist auf jeden Fall eine Lösung, da dadurch wenigstens die mittelschnell laufenden Hilfdiesel nicht für die Energieerzeugung weiter benutzt werden müssen.

Die Hafencity mit Travemünde zu vergleichen ist schlichtweg albern. In Travemünde passieren schwerölbetriebene Fähren den Ort im 20 - Minuten Takt, so oft werden uns Kreuzfahrtschiffe wohl nicht beehren!

Marcus

michael

Betreiber dieses Forums

  • »michael« ist männlich

Beiträge: 362

Registrierungsdatum: 2. August 2013

Wohnort: Hamburg - HafenCity

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

3

Montag, 12. Februar 2007, 10:37

RE: Luftverschmutzung in der Hafencity

Moin :)

für alle von uns, die nicht so tief im Thema stecken, habe ich eine kurze Hintergrundinformation beigefügt.

Letztendlich ist der Landstrom die Lösung, wie wir ihn im Luftverkehr mittlerweile auch bereits haben.
»michael« hat folgende Datei angehängt:
---
Mac kostet Geld, Linux kostet Zeit, Windows kostet Nerven!

Ninnie

Forum Super Moderator

Beiträge: 752

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

4

Montag, 12. Februar 2007, 13:31

Das könnten sie dann ja auch gleich alles richtig einrichten, wenn sie das neue Kreuzfahrtterminal bauen, sie wissen es ja nun rechtzeitig genug ... denke ich.
Liebe Grüße,

Ninnie

  • »Marcus Schärer« ist männlich

Beiträge: 143

Registrierungsdatum: 30. Juni 2006

Wohnort: H2O

  • Nachricht senden

5

Montag, 12. Februar 2007, 13:56

Ja, Landstrom ist in vielen Häfen ein Diskussionspunkt und wird in Zukunft auch umgesetzt. Ich denke nur, die Artikel sind zur Zeit nicht von Fachwissen gelenkt sondern von irgend welchen Morivationen die ich nicht verstehe.

Sicher ist, dass die Gifte und Ausstösse der Schiffe nicht in unmittelbarerer Nähe der Schiffe runter kommt sonder mit der Luft getragen wird. Es ist also kein Problem das sich auf die Hafencity beschränkt und es ist m.e. nicht seriös die Hafencity damit in Verbindung zu bringen.

Dazu sind, wie schon erwähnt, andere Gebiete weitaus exponierter als wir in der Hafencity.

Marcus

oldfaithful

Schüler

  • »oldfaithful« ist männlich

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 30. Juni 2006

Wohnort: Am Kaiserkai 7

  • Nachricht senden

6

Freitag, 11. April 2014, 10:20

Na also, geht doch!!!

8o Heute im Hamburger Abenblatt:

Landstrom für
Kreuzfahrtschiffe noch 2014
HAFENCITY :: Die Terminals in Altona
und der HafenCity sollen demnächst
Landstromanlagen für Kreuzfahrtschiffe
erhalten. In der HafenCity
soll die Anlage laut Wirtschaftsbehörde
noch 2014, in Altona 2015 fertiggestellt
werden, um die innerstädtische Luftverschmutzung
zu senken. (epd)


Hoffentlich kein verspäteter Aprilscherz. 8o


^^^ Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ^^^

MPT

Schüler

  • »MPT« ist männlich

Beiträge: 100

Registrierungsdatum: 5. April 2010

Wohnort: Marco-Polo-Tower

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 16. April 2014, 15:48

RE: Na also, geht doch!!!

8o Heute im Hamburger Abenblatt:

Landstrom für
Kreuzfahrtschiffe noch 2014
HAFENCITY :: Die Terminals in Altona
und der HafenCity sollen demnächst
Landstromanlagen für Kreuzfahrtschiffe
erhalten. In der HafenCity
soll die Anlage laut Wirtschaftsbehörde
noch 2014, in Altona 2015 fertiggestellt
werden, um die innerstädtische Luftverschmutzung
zu senken. (epd)


Hoffentlich kein verspäteter Aprilscherz. 8o
Nein, Aprilscherz nicht, aber a) nicht neu und b) in der Form nicht (ganz) richtig. In der HafenCity wird es aus Kosten- und wohl auch technischen Gründen keine Landstromanlage wie in Altona geben. Das hat man damals verpennt und das ist jetzt nicht mehr ohne Weiteres nachrüstbar. Daher wird es eine wasserseitige Stromversorgung über eine sogenannte "Power-Barge" geben, welche die Energie dort umweltfreundlich(er) mit Gasturbinen erzeugt. Das funzt dann aber jeweils immer nur für ein Schiff und wohl zunächst primär für die AIDA-Schiffe, mit denen man entsprechend kooperiert.

Social Bookmarks